Die Therapie bei Kindern und Erwachsenen

Kinder

Bei einem Erst- bzw. Annahmegespräch wird eine ausführliche Diagnostik zur genauen Einordnung des logopädischen Störungsbildes und des Sprachentwicklungsstandes durchgeführt. Anhand dieser Ergebnisse erstellen wir einen Therapieplan, der genau auf Ihr Kind zugeschnitten ist. Im Anschluss wird mit der Behandlung begonnen.

Der aktuelle Sprachentwicklungsstand und die Möglichkeiten einer logopädischen Therapie werden den Eltern in einem umfassenden Beratungsgespräch aufgezeigt. Wir legen besonderen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern, da diese für einen hervorragenden Therapieerfolg ausschlaggebend ist.

Jedes logopädische Behandlungsfeld erfordert eine unterschiedliche Vorgehensweise in der Therapie. Durch unsere langjährige Erfahrung und einer fundierten Ausbildung in allen Bereichen der Logopädie sind Sie mit Ihrem Kind bei uns in guten Händen.

Ihr Kind soll Spaß an der Therapie haben. Denn mit Spaß lernt es sich leichter und vor allem schneller. Und deswegen gehen wir individuell auf jedes Kind ein.

Interdisziplinarität und Weiterbildung:

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit ärzten, anderen therapeutischen Fachdisziplinen, sowie mit Lehrern, Erziehern und natürlich den Angehörigen ist für uns essentiell. Sie ist uns ebenso wichtig wie unsere stetige fachliche Weiterbildung und bildet somit einen festen Bestandteil unserer sprachtherapeutischen Arbeit.

Was sie benötigen:

Für eine logopädische Behandlung benötigen Sie ein Rezept Ihres Arztes. In der Regel können Sie den Haus-, HNO-, Kinderarzt oder Neurologen um eine Verordnung bitten. Das Rezept bringen Sie zur ersten Behandlung mit.

Bitte achten Sie darauf, dass das Rezept möglichst nicht älter als 14 Tage ist. Privatpatienten benötigen für die Therapie ein Privatrezept ihres Arztes.

Unsere Leistungen:

  • Fundierte Befunderhebung durch Gespräche, standardisierte Testverfahren und Screenings
  • Eltern- und Angehörigenberatung
  • Sprachtherapeutische Therapie
  • Heim- und Hausbesuche

Dauer der Therapie:

  • Eine Therapieeinheit wird meist in Einzelsitzungen durchgeführt und beträgt ca. 45 bis 60 Minuten
  • Die Therapie findet ein bis zweimal wöchentlich statt
  • Die Anzahl der Behandlungen ist von der Verordnung Ihres Arztes abhängig

Am Ende jeder Therapieeinheit findet ein kurzes Elterngespräch statt, in dem die Inhalte erläutert und die Hausaufgaben erklärt werden.

Kosten:

Die logopädische Behandlung ist eine Leistung des Heilmittelkatalogs und wird daher bei Kindern unter 18 Jahren von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.
Hierfür ist allerdings die Verordnung eines Arztes erforderlich, die Sie bitte zum 1. Termin mitbringen.
Privatpatienten können sich hier über die Zuzahlung informieren: www.privatpreise.de

Erwachsene

Bei einem Erst- bzw. Annahmegespräch wird eine ausführliche Diagnostik zur genauen Einordnung des logopädischen Störungsbildes und des Sprachentwicklungsstandes durchgeführt. Anhand dieser Ergebnisse erstellen wir Ihren persönlichen Therapieplan und erläutern Ihnen die genaue Vorgehensweise. Der Therapieplan ist speziell auf Sie zugeschnitten.

Interdisziplinarität und Weiterbildung:

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzten und anderen therapeutischen Fachdisziplinen ist für uns essentiell. Sie ist uns ebenso wichtig wie unsere stetige fachliche Weiterbildung und bildet somit einen festen Bestandteil unserer sprachtherapeutischen Arbeit.

Was Sie benötigen:

Für eine logopädische Behandlung benötigen Sie ein Rezept Ihres Arztes. In der Regel können Sie den Haus-, HNO-Arzt oder Neurologen um eine Verordnung bitten. Das Rezept bringen Sie zur ersten Behandlung mit.

Bitte achten Sie darauf, dass das Rezept möglichst nicht älter als 14 Tage ist. Privatpatienten benötigen für die Therapie ein Privatrezept Ihres Arztes.

Unsere Leistungen:

  • Fundierte Befunderhebung durch standardisierte Testverfahren und Screenings
  • Beratung
  • Sprachtherapeutische Therapie
  • Heim- und Hausbesuche

Dauer der Therapie:

  • Eine Therapieeinheit wird meist in Einzelsitzungen durchgeführt und beträgt ca. 45 bis 60 Minuten
  • Die Therapie findet ein bis zweimal wöchentlich statt
  • Die Anzahl der Behandlungen ist von der Verordnung Ihres Arztes abhängig

Kosten:

Erwachsene ab 18 Jahren müssen eine geringe Zuzahlung leisten.
Diese beträgt 10,00 EUR Rezeptgebühr plus 10 Prozent Selbstbeteiligung an den Behandlungskosten.
Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, benötigen wir eine Kopie Ihres Befreiungsausweises.
Privatpatienten können sich hier über die Zuzahlung informieren: www.privatpreise.de